HVzW

Der Historische Verein zu Winzenheim

Es ist noch ein relativ junger Verein, der am 12. 11. 2000 im Katholischen Pfarrheim zu Winzenheim aus der Taufe gehoben wurde. Auch die Sachinhalte und Themen, mit denen er sich beschäftigt, sind nicht neu: Schon immer gab es in den Städten und Dörfern unseres Landes Menschen, die sich in besonderer Weise für die Geschichte und Geschicke ihres Heimatortes interessierten, sie erforschten und für die nachfolgenden Generationen niederschrieben. Meist waren es die Pfarrer, Lehrer oder Juristen, die schon aufgrund ihres Amtes verpflichtet waren, Archive zu führen, Protokolle zu schreiben oder Urkunden auszustellen. So ist das politische, gesellschaftliche oder juristische Leben in unseren Gemeinden meist recht gut dokumentiert, allerdings mit der Einschränkung, dass sich die Quellen immer nur auf sogenannte justiziable, also offizielle Ereignisse beschränkte. Was ist aber eigentlich mit der Geschichte der sogenannten kleinen Leute? Welche Probleme und Sorgen drückten eigentlich einen Tagelöhner im 19. Jahrhundert? Wie sah das Verhältnis der christlichen Konfessionen in einem simultan geprägten Dorf aus? Was ist eigentlich aus unserer reichen Geschichte an Bauten übriggeblieben und wie gehen wir heute mit diesem überkommenen Erbe um? Warum empfanden die Bewohner Winzenheims diesen Ort als ihre Heimat? Oder warum verließen andere wiederum ihre Heimat, um z. B. im fernen Amerika eine neue Heimat zu finden?

Diesen Fragekatalog könnte man noch sehr lange fortsetzen ... und nicht immer lassen sich nachvollziehbare Antworten finden.

Aber gerade dies hat wohl eine Gruppe Gleichgesinnter und historisch Interessierter aus Winzenheim dazu bewogen, gemeinsam auf die Zeitreise durch die Geschichte Winzenheims zu gehen! Die Ideen und Intentionen der Einzelnen sind dabei durchaus sehr verschieden. Während der eine an der quellenwissenschaftlichen Erforschung interessiert ist und Bücher und Urkunden in allen möglichen Archiven wälzt, möchte ein anderer alte Gebrauchsgegenstände aus der Landwirtschaft, dem Weinbau oder aus den Haushalten vergangener Zeiten aufspüren und retten. Wiederum ist anderen die Darstellung und Präsentation in Form von Veröffentlichungen oder in Ausstellungen ein großes Anliegen. Ein Vierter konzentriert sich auf die subjektive Erlebniswelt der heutigen Menschen und befragt sie nach ihren ganz persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen der Vergangenheit. Eines ist jedoch allen gemeinsam: Vergangenheit als Wurzeln unserer gegenwärtigen Existenz zu begreifen, mit deren Hilfe die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu bewältigen ist. So gesehen wird Geschichte zu einer spannenden, manchmal wohl sogar zu einer abenteuerlichen Reise durch die Historie unseres Heimatortes.

Alle diese Intentionen und Sichtweisen von Geschichte zusammenzufassen und unter dem Dach eines Historischen Vereins zu vereinigen, war die Absicht der Gründungsmitglieder im Jahre 2000. Im Forschen, Sammeln, Sichten, Präsentieren und in der Sensibilisierung für unsere Geschichte sehen Vorstand und Mitglieder ihre Aufgaben. Dazu benötigt der Verein aber auch und vor allem die Mithilfe aller Winzenheimer Bürger, um deren Mitarbeit und Unterstützung herzlich gebeten wird.

Reinhard Domann, am Dienstag, 25.11.2008

\|/the_(0)yster/|\ 1.8 ©1997-2017 by Solar System Service HTML 4.01 CSS level 3